Willkommen beim
SV "Frisch-auf" Beulich 1921 e.V.

Kontakt:

Aktionen




KINDER-TENNISTURNIER

KINDER-TENNISTURNIER

Am Sonntag, 22. Januar 2017 fanden sich die Tenniskids des SV „Frisch-auf“ Beulich in der Halle in Kastellaun ein, um ein kleines Turnier auszutragen. Hier konnten sie zeigen, was sie im vergangenen Jahr und im Wintertraining bei Trainer Lothar Gondorf gelernt hatten. Alle waren mit viel Motivation und Spaß bei der Sache, unter den wohl wollenden Blicken ihrer Eltern. Der Trainer wurde von Ottmar Pinter bei den Spielen tatkräftig unterstützt. Zum Abschluss gab es noch ein „Dankeschön-Essen“ vom Verein.

Hallen Mixed Turnier 2017

Hallen-Mixed-Turnier 2017 Trotz der aktuellen Krankheitswelle fanden sich am Sonntag, 12. 02. 2017 interessierte Damen und Herren ein, um das alljährliche Winterturnier in der Tennishalle Kastellaun zu bestreiten. In spannenden Spielen wurden über einen Zeitraum von vier Stunden mit wechselnden Partnern Mixed-Matches ausgetragen. Nach der anschließenden Auszählung der gewonnenen Spiele konnten die jeweiligen Sieger/innen geehrt werden: Bester Herr war Günter Wölbert, gefolgt von Ottmar Pinter. Bei den Damen siegte Monika Louis vor Hiltrud Hammes. Die Sieger/innen erhielten wertvolle Sachpreise, die von Ottmar Pinter und Günter Wölbert dankenswerterweise gestiftet worden waren. Nach der Siegerehrung wurde ein gemeinsames Abendessen eingenommen, bei dem die Teilnehmer/innen sich durchweg positiv äußerten. Das Foto zeigt die Spieler/innen nach dem Turnier.

Spaß am Wandern 21.01.2018

Die Winterwanderung des SV „Frisch-auf“ Beulich am vergangenen Sonntag war ein voller Erfolg! Zahlreiche Wanderfreunde hatten sich bei sonnigem Wetter auf die vorgesehene Strecke gemacht. Am Zielpunkt, dem „Forum Roskerbach“ in Beulich, wartete eine zünftige Stärkung auf alle.

Hallentennisturnier 2010

Die Abteilung „Tennis“ des SV „Frisch-auf“ Beulich 1921 e.V. organisierte gegen Ende der Indoor- Saison ein Tennis- Hallenturnier, das regen Zuspruch fand. Während des langen Winters sehen sich die Tennis spielenden Mitglieder des Beulicher Traditionsvereins naturgemäß nicht so oft. So diente denn auch das Turnier in der Halle hauptsächlich der Geselligkeit und dem Zusammenhalt im Verein. Dennoch wurde hart aber fair um jeden Punkt gekämpft und letztlich konnte sich bei den Damen Rita Kneip vor Maria Petry und Annette Kneip platzieren. Bei den Herren siegte Lothar Weber souverän vor Günther Wölbert und Otmar Pinter, die auf die gleiche Punktzahl kamen. Der Vorstand dankte insbesondere Ellen Kneip für die perfekte Organisation des Turniers und gab der Hoffnung Ausdruck, das diese Veranstaltung wieder zur Tradition werde.

Hallentennis-Mixed-Turnier 2016

Am Sonntag, 28. Februar 2016 veranstaltete die Abteilung Tennis des Sportvereins „Frisch-auf“ Beulich ihr diesjähriges Winter-Hallenturnier in Kastellaun. Das traditionelle Event lockte auch dieses Jahr wieder viele Aktive zum Mitmachen. Damen und Herren kämpften vier Stunden lang um Punkte und Siege.
Laufende Partnerwechsel nach jedem Gewinnsatz und ebenso ständig wechselnde Gegner erschwerten das Spiel.

Nach Abschluss aller Spielrunden standen folgende Sieger/innen fest:

Damen: 1. Rita Kneip, 2. Monika Louis, 3. Elvira Petry.

Herren: 1. Ottmar Pinter, 2. Werner Hurtmanns, 3. Günter Wölbert.

Die Gewinner/innen erhielten jeweils wertvolle Preise, die von Ottmar Pinter und Günter Wölbert gestiftet worden waren.
Zum Tagesabschluss wurde sich noch am leckeren Büffet im Bistro der Tennishalle Kastellaun gestärkt.

Hallenturnier 2015

Hallentennis-Mixed-Turnier

Am Sonntag, 08. Februar 2015 veranstaltete die Abteilung Tennis des Sportvereins „Frisch-auf“ Beulich ihr diesjähriges Winter-Hallenturnier in Kastellaun. Auch in diesem Jahr fand das schon zur Tradition gewordene Event wieder regen Zuspruch. Zahlreiche Damen und Herren kämpften vier Stunden lang um Punkte und Siege. Erschwert wurden die von gemischten Paaren zu absolvierenden Spiele durch ständige Partnerwechsel. Auch die gegnerische Mannschaft war einem steten Wechsel unterzogen, so dass sich immer wieder neue, interessante Begegnungen gestalteten. Nach Abschluss aller Spielrunden war die Spannung vor der Siegerehrung groß.

Hier die Sieger/innen:
Damen:
Platz 1: Rita Kneip,
Platz 2: Elvira Petry,
Platz 3: Annette Kneip.
Herren:
Platz 1: Ottmar Pinter,
Platz 2: Günter Wölbert,
Platz 3: Alfred Dieler.

Die Gewinner/innen erhielten jeweils wertvolle Preise, die von Ottmar Pinter und Günter Wölbert gestiftet worden waren. Aber auch die Pechvögel des Tages gingen nicht leer aus: Sie erhielten je eine rote Laterne. Zum Tagesabschluss wurde sich noch am leckeren Büffet gestärkt, bevor der ereignisreiche Tag bei guten Gesprächen langsam ausklang.

Herbstwanderung

Am 19. 11. 2017 hat der Verein eine wunderschöne Wanderung durch das Nachtigallental in Löf entlang des Kreuzweges bis hinauf zur Kehrkapelle (s. Bild) gemacht. Dank eines einheimischen Mitwanderers konnte man einen kleinen Abstecher auf dem Würzlaysteig zum Aussichtspunkt Kanaul machen, von dem man einen herrlichen Blick über das Moseltal zur Burg Thurant hat, die über den Dörfern Alken, Löf und Brodenbachliegt. Danach begann der Abstieg durch das Tal der 13 Mühlen, die 2014 durch ein Unwetter mit Schlammlawinen stark beschädigt wurden. Heute erstrahlen sie wieder im alten Glanz durch den unermüdlichen Einsatz der jeweiligen Eigentümer. Nach einer Stärkung im schönen Panoramacafé in Kattenes ging es mit beginnender Dämmerung zurück nach Löf. Alle Teilnehmer waren erfreut über das wirklich gelungene Erlebnis.

Hallenturnier 2011

Hallentennisturnier lockte viele Teilnehmer nach Kastellaun.

Die Abteilung „Tennis“ des SV „Frisch-auf“ Beulich 1921 e.V. organisierte auch dieses Jahr wieder ein Hallenturnier, das ca. 20 aktive Spielerinnen und Spieler in Form eines „Mixed“ bestritten. Manche der Teilnehmer, die sonst die Außenanlage in Beulich bevölkern, hatten sich die Wintermonate über gar nicht gesehen und folglich prägte die Freude am Spiel die Wettkämpfe.

Dennoch wurde hart aber fair um jeden Punkt gekämpft und letztlich konnte Rita Kneip aus Mermuth bei den Damen den ersten Platz erringen. Den zweiten teilten sich Maria Petry und Annette Kneip, beide aus Gondershausen. Auf Platz drei landete Susi Gügel aus Beulich.

Bei den Herren setzte sich Ottmar Pinter (Morshausen) vor Günter Wölbert (Beulich) und Rolf Günther Stein (Kastellaun) durch.

Der Vorstand dankte insbesondere Ellen Kneib , die erneut durch eine perfekte Organisation die Spieler begeisterte. Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden bereits Pläne für die Außensaison geschmiedet, auf die natürlich alle Tennisbegeisterten sehnsüchtig warten.

Unser Foto zeigt einige der Teilnehmer in der Kastellauner Tennishalle.

Wanderung rund um dern Laacher See

Am Sonntag, 12. Oktober brachen mehr als 30 unternehmungslustige Personen mit dem Bus auf nach Maria Laach. Vom Parkplatz aus startete sodann eine abwechslungsreiche Wanderung rund um den Laacher See. Die meisten absolvierten die gesamte Strecke, einige bevorzugten eine kürzere Distanz. Im Anschluss konnten die Basilika, die Klostergärtnerei, der Hofladen oder die Bücherei besichtigt und Mitbringsel erworben werden. Danach fuhr der Bus die Teilnehmer nach Mendig zur Vulkanbrauerei, wo das Mittagessen bereits wartete. Solchermaßen gestärkt wurde die Gläserne Brauerei besichtigt. Danach gab es noch Gelegenheit, in den unterirdischen Felsenkeller mit seinen Basaltbrüchen hinabzusteigen. Nach anregenden Gesprächen bei einem kühlen Bier endete der erlebnisreiche Tag.

Hallenturnier 2012

Viele der aktiven Tennisspieler des Beulicher Traditionsvereins freuen sich immer wieder auf das jährliche Hallenturnier, das diesmal in der gastfreundlich geführten Halle von Kobern- Gondorf stattfand.
Oft hat man sich den ganzen Winter nicht gesehen und umso höher ist die Motivation endlich zu testen, ob die Kondition für die bevorstehende Freiluftsaison schon ausreicht.
Die Organisatorin, Ellen Kneib, hatte auch diesmal wieder ein spannendes Mixed- Turnier ausgerichtet und ständig wechselnde Paarungen sorgten für Spaß und sportliche Herausforderungen.
Bei den Damen war Monika Louis (Gondershausen) die erfolgreichste Spielerin, gefolgt von Hiltrud Hammes (Morshausen). Auf Platz eins landete bei den Herren Walter Christ (Emmelshausen) vor Ottmar Pinter aus Morshausen.
Mit einem gemeinsamen Abendessen klang das Turnier aus und alle Teilnehmer waren sich einig: „ Das machen wir nächsten Winter wieder!“

Unser Foto zeigt die Teilnehmer in der Tennishalle von Kobern- Gondorf

Gelungener Sommer-Spaß

Bei schönstem Wetter fanden sich am Sonntag, 02. August 2015 zahlreiche Besucher auf dem Vereinsgelände des Sportvereins „Frisch-auf“ Beulich ein. Das Spiel- und Sportangebot hielt für Jung & Alt viele Möglichkeiten bereit, sich die Zeit angenehm zu vertreiben. Das persönliche Gespräch kam dabei auch nicht zu kurz.

Während die Jüngsten Spaß mit altersgerechten Spielsachen hatten, trauten sich andere, den Tennissport einmal auszuprobieren. Dafür stand eigens ein zertifizierter, erfahrener Trainer zur Verfügung.

Zusätzlich wurde ein Boule-Turnier veranstaltet, an dem sich viele der Gäste beteiligten.

Besonders erfreut waren die Veranstalter, dass eine Anzahl von Flüchtlingen aus Gondershausen der Einladung gefolgt war. Sie verbrachten einen interessanten, kurzweiligen Nachmittag auf der Anlage. Manch Einheimischer nahm die Gelegenheit wahr, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und mehr über ihre Situation zu erfahren. Veranstalter und Gäste waren gleichermaßen angetan von diesem Beitrag zur Integration. Eine Gegen-Einladung wurde bereits ausgesprochen!

Nordic-Walking

Auch beim zweiten Kurs gelang es der Trainerin Conny Rörig wieder eine durch alle Generationen gemischte Gruppe für eine Sportart zu begeistern, die Naturerlebnis mit Fitness und gesundem Ausdauertraining verbindet. Conny Rörig beschränkt sich nicht allein auf die Vermittlung der Technik des Nordic-Walking, sondern versteht es auch, durch gut strukturierte Aufwärmphasen und entspannende Abschlussübungen ein gutes Körpergefühl zu vermitteln.
Ihre Mischung aus hunsrücker Originalität, Durchsetzungsvermögen und Fachkompetenz überzeugte auch diesmal wieder alle Teilnehmer, die sich darin einig waren, dass jedes Jahr ein weiterer Kurs angeboten werden muss.

Unser Foto zeigt einige der Teilnehmer bei ihren Übungen in der Hunsrücker Natur.

Jubiläumsfeier zum 90jährigen Bestehen

Der SV „Frisch- auf“ Beulich 1921 e.V. kann auf 90 Jahre Geschichte zurückblicken- ein Grund zu feiern- das meinten auch die Mitglieder aller Abteilungen . Die Wanderer hatten mit einer interessanten Exkursion und anschließender gemütlicher Feier termingerecht im Herbst 2011 den Reigen der Veranstaltungen eröffnet und diesmal lud die Abteilung „Tennis“ auf die attraktive Anlage in Beulich ein.
Bei herrlichem Spätsommerwetter konnte der Vorsitzende Manfred Becker eine beachtliche Zahl von Mitgliedern, Freunden und Förderern begrüßen, denen er zunächst einen kurzen Abriss der wechselvollen Geschichte des „Frisch-auf“ bot. Ein immer wiederkehrendes Merkmal war dabei die Tatsache, dass der Verein sich stetig in seinem Angebot veränderte und dadurch die Zeiten – zwar nicht unbeschadet – aber doch überstand. In den 50er Jahren kamen die Aktivitäten sogar gänzlich zum Stillstand. Durch die Initiative des langjährigen Vorsitzenden , Fred Vogt, wurde der Verein danach aber wiederbelebt und erreichte dank der damaligen Trendsportart Tennis und der Volkswanderbewegung einen bemerkenswerten Mitgliederzuwachs. Heute hat sich die Zahl der Aktiven bei knapp unter 90 eingependelt, die in den Abteilungen „Wandern“ , „Gymnastik“ und „Tennis“ ihren Sport treiben können.
Einer der Höhepunkte der Jubiläumsveranstaltung war zweifelsfrei das Tennismatch der Bürgermeister, bei dem Peter Unkel gegen seinen Kollegen Horst Schmitt aus Morshausen antrat. Sie wurden verstärkt durch Günter Wölbert und Ottmar Pinter. Leider musste nach hartem Kampf das Spiel wegen einer Verletzung abgebrochen werden.
Kinder und Erwachsene dagegen hatten ihren Spaß bei einer Nordicwalking Präsentation von Conny Rörig, beim Tennis- Schnuppertraining mit Lothar Gondorf oder auf der immer wieder beliebten Hüpfburg. Walter Desch, Sportkreisvorsitzender im Hunsrück, überbrachte Glückwünsche wie auch die Vertreter der Partnervereine Emmelshausen und Münstermaifeld.
Alle waren sich einig: In neun Jahren wird der 100. Geburtstag in Beulich gefeiert.

Wir danken allen Sponsoren, die durch ihre Spenden unseren Verein unterstützt haben und danken ebenso allen, die durch ihre Mithilfe zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

”Tag des Sports” beim „Frisch-auf” Beulich 1921 e.V.

„Tag des Sports“ beim „Frisch- auf“ Beulich 1921 e. V.- ein Traditionsverein präsentiert seine Visitenkarte

Bei strahlendem Spätsommerwetter konnte der „Frisch- auf“ am 14.08.2010 zunächst mit zahlreichen Ehrengästen aus der Region seine neue Boule- Bahn einweihen.
Der Vorsitzende Manfred Becker begrüßte aus diesem Anlass neben Verbandsbürgermeister Peter Unkel auch die Bürgermeisterin von Mermuth, Loni Piechaczek, den Bürgermeister von Gondershausen, Markus Landsrath und natürlich den Ortsbürgermeister von Beulich , Fred Vogt.
Becker zeigte sich in einer kurzen Begrüßungsrede zufrieden, dass mit der neuen Boule- Anlage ein Treffpunkt für alle Generationen geschaffen worden sei, der neben sportlichen Aktivitäten auch Möglichkeiten zu Geselligkeit und zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls biete. Ähnlich äußerte sich auch Ortsbürgermeister Fred Vogt, der betonte, dass die neue Anlage allen Bürgern der Gemeinde zur Verfügung stehe- auch denen, die nicht Vereinsmitglieder sind.
Besonderer Dank galt dem Hauptsponsor RWE, der mit seiner Aktion „Mitarbeiter vor Ort“ den Neubau erst ermöglichte.
Die Abteilung „Wandern“ des „Frisch- auf“ hatte unter ihrem Leiter Werner Puhan mit sehr viel Eigeninitiative die Gestaltung der Außenanlage übernommen, wurde dabei allerdings auch tatkräftig vom Vorstand und Mitgliedern der Tennisabteilung unterstützt.
Auch Verbandsbürgermeister Unkel lobte das Engagement des Beulicher Traditionsvereins und zeigte sich angetan von der Gestaltung der neuen Boule- Anlage.
Der Tag stand dann ganz im Zeichen des Sports. Tennistrainer Lothar Gondorf lud zum Schnuppertraining ein und hatte gleich Kinder und Jugendliche als Trainingspartner, die sich schnell für den Sport begeistern ließen.
Conny Rörig, die bereits zwei Mal erfolgreich einen Nordicwalking- Kurs in Beulich geleitet hatte, konnte ebenfalls einer stattlichen Zahl von Interessenten eine Einführung in den recht komplizierten Bewegungsablauf dieser Sportart vermitteln und damit erfolgreich für den nächsten Kurs werben.
Im Beisein der Vorstandsmitglieder des befreundeten TC Emmelshausen ,Gabi Weiand und Ewald Dupont fand schließlich die Siegerehrung der erfolgreichen Tennis- Damen statt, die Rheinland- Meister wurden und damit in die Verbandsliga aufsteigen konnten.
Bei Kaffee und Kuchen sowie Grillspezialitäten der Region wurde schließlich mit gutgelaunten Gästen bis in die späten Abendstunden hinein gefeiert.

Einen Dank an alle hilfreichen Hände, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Wanderung durch´s Baybachtal

Wanderabteilung des SV „Frisch-auf“ Beulich 1921 e.V. erkundete das Baybachtal „Wir leben in einer wunderschönen, abwechslungsreichen und äußerst interessanten Landschaft“, so etwa lässt sich die Reaktion der Teilnehmer auf die von Henry Staschke geleitete Wanderung vom Vereinshaus in Beulich durch das Baybachtal mit all´ seinen Besonderheiten beschreiben. Staschke versteht es, auf Sehenswertes in der Natur- besonders in der Pflanzenwelt- hinzuweisen und kompetente Erläuterungen zu geben, die die Sinne schärfen für Erscheinungen, die man sonst nicht beachtet. Der Weg über die vom Sturm entwurzelten oder regelrecht abgerissenen Bäume beispielsweise, bot Gelegenheit über Baumkrankheiten oder Standortprobleme z.b. der Fichte zu informieren. Auch der Schieferabbau in vergangenen Zeiten lässt sich im Baybachtal gut ablesen und die mächtigen Höhlen zeugen noch immer von der mühsamen Arbeit früherer Generationen. Doch auch Humorvolles prägte die Wanderung: Der Osterhase in Gestalt des Wanderführers hatte bereits Schokoladeneier in Baumhöhlen versteckt, die von den Teilnehmern genüsslich verspeist wurden. In der milden Luft des Baybachtals konnte man den lang ersehnten Frühling schon ahnen, obwohl hier und da noch Eisreste an den Hängen zu sehen waren. Bevor wieder in Richtung Beulich aufgebrochen wurde, konnte man sich in der Schmausemühle stärken, wo das Ehepaar Dieler wieder seine regionalen Spezialitäten servierte, deren Qualität weit über die Grenzen des Vorderhunsrücks hinaus bekannt ist.

Wanderung rund um die Hierenmühle

Viel Zuspruch fand die von Henry Staschke ausgerichtete Wanderung über Mermuth in die Ehrbachklamm und dann zur Hierenmühle.
Trotz eher bedeckten Winterwetters und zum Teil schwierig zu begehender Wege war die Stimmung in der Gruppe gut, auch wenn es häufig galt, kleinere Wasserläufe zu überwinden, was für den ein oder anderen Teilnehmer schon mal nasse Füße bedeutete.
Als Belohnung winkte ein Schlachtfest in der Hierenmühle, wo eine aufmerksame Gastronomie dafür sorgte, dass die Wanderer gestärkt den Heimweg nach Beulich antreten konnten.

Unser Foto zeigt einige der Teilnehmer auf einer der Brücken der Ehrbachklamm

„Wein und Kultur“ lockte fast 50 Teilnehmer in den Bopparder Hamm

Mit so viel Zuspruch hatte selbst Werner Puhan, Leiter der Abteilung „Wandern“ des „Frisch- auf“ Beulich, nicht gerechnet. Neben einer interessanten Wegstrecke durch die Weinberge konnte das Angebot von 14 Winzern und vier gastronomischen Betrieben verkostet werden, die ihre kulinarischen und vinologischen Spezialitäten präsentierten.

Wunderbares Frühlingswetter sorgte zudem für eine gute Stimmung in der großen Gruppe.

Auch für einen unbeschwerten Heimweg war gesorgt, hatten doch die Beulicher einen Bus organisiert .

„Bopparder Weinfrühling“ lockte wieder über 50 Wanderer aus Beulich und Umgebung in den Hamm

Abteilung Wandern

Auch in diesem Jahr konnte die Wanderabteilung des SV „Frisch-auf“ Beulich 1921 e.V. wieder viele Freunde des Weines und der kulinarischen Spezialitäten des Mittelrheins zu einer Exkursion über 14 Stationen in die weltberühmte Weinlage des Hamm locken. Herrliches Frühsommerwetter und entsprechend gute Laune bei den Teilnehmern trugen dazu bei, dass der Leiter der Wanderabteilung, Werner Puhan, auch dieses Mal wieder zufrieden auf eine Veranstaltung schauen konnte, die aus dem üblichen Rahmen der sonstigen Angebote des Beulicher Traditionsvereins schon auf Grund des großen Zuspruchs etwas herausragt.
Zur Zufriedenheit der Teilnehmer trug auch bei, dass nach unberschwertem Weingenuss niemand Angst um seinen Führerschein haben musste, denn für den Transport nach Hause war eigens ein Bus gechartert worden.

(Unser Foto zeigt einige der Teilnehmer in der Hängen des Bopparder Hamm vor der herrlichen Kulisse des Mittelrheintales)